Einige von uns haben bereits ihre ersten Erfahrungen mit 360-Grad-Videos im Internet oder auch auf Messen gemacht. Oftmals ist es unter anderem aber für die Entscheider im Marketing und Vertrieb schwierig, jene Erfahrungen in das eigene Unternehmen sinnvoll zu integrieren.
Nachfolgend wird aufgezeigt, in welchen Kommunikationskanälen die 360-Grad-Videos zur Nutzung kommen. Außerdem: 360-Grad-Video erstellen – und deren Einsatz im Unternehmen.

360-Grad-Videos eröffnen neue Möglichkeiten

Das Problem mag durchaus bekannt sein: Es ist nicht einfach, ein modernes Unternehmen oder auch ein komplexes Produkt mittels herkömmlicher Mittel zu präsentieren. Dies wäre so, als würde man versuchen, Emotionen via Schwarzweißfotografien zu übermitteln – zwar irgendwie möglich, dennoch aber äußerst erschwert.

Die 360-Grad-Videos bieten ganz neue Möglichkeiten: Sowohl Unternehmen als auch Dienstleistungen werden auf eine nie dagewesene Art emotionalisiert. So können beispielsweise erklärungsbedürftige Produkte und Abläufe mit erlebnishaften Videos veranschaulicht werden.

Jene Erlebnisse mittels 360-Grad-Videos sorgen dafür, dass die Botschaften längerfristig in den Köpfen der Zielgruppen verbleiben. Gleichzeitig erfolgt der Aufbau eines innovativen Images – und zwar aufgrund der Auseinandersetzung mit einer zukunftsorientierten Technologie.

Visualisierung von Abläufen im Unternehmen

So wertvoll sind VR-Lösungen für Unternehmen. Die Visualisierung von Abläufen im Unternehmen hat vor allem in der Kunden- und Partnerakquise einige Vorteile. Möglich ist die Präsentation sogar überall auf der Welt. So kann zwar beispielsweise eine hübsche Broschüre oder ein guter 2D-Film erstellt werden – doch bleibt hier der gewollte Wow-Effekt aus: Dies ist in den Medien nicht nur unzählig vorhanden sondern den Kunden folglich auch bereits bestens bekannt. Dagegen verspricht der Einsatz einer VR-Brille einen Einblick in eine neue Erlebnisform.

Mit 360-Grad-Videos kann sozusagen auch ein Blick „hinter die Kulissen“ erschaffen werden. Dies weckt vor allem Vertrauen in die Kompetenz sowie auch in die Qualität der angebotenen Produkte. Im Video können die Maschinen, gerne auch die Entwicklung oder die Qualitätskontrollen aufgezeigt werden – und zwar zur Einsicht überall auf der Welt.

Die moderne Präsentation lässt das Unternehmen als ein zukunftsorientiertes erscheinen. Zudem kann die virtuelle Realität sowohl im Außendienst als auch auf Messen als Eisbrecher in den Gesprächen genutzt werden.

Einsatzgebiete der 360-Grad-Videos

Die 360-Grad-Videos können in einigen Kommunikationskanälen der folgenden Abteilungen sinnvoll eingesetzt werden:
1) Marketing
2) Vertrieb
3) HR
Ist das Video erst einmal entstanden, so kann dieses einzeln oder gerne auch in größeren Gruppen gezeigt werden. Perfekte Präsentationen der eigenen Produkte und Dienstleistungen können folglich bei Messeauftritten und anderen Veranstaltungen geführt werden. Ein „Virtual-Reality-Kino“ hebt deutlich von den Messeständen der Konkurrenten ab. Die HR-Abteilung gewinnt somit zudem die Aufmerksamkeit sowie das Interesse potentieller Bewerber.

Im Außendienst kann das moderne Instrument effektiv als Eisbrecher in der Partner- und Kundenakquise eingesetzt werden. Hier ist vor allem Vertrauen zu erschaffen – und dies geht am besten, wenn von den klassischen und herkömmlichen Präsentationsformen eher abgesehen wird.

Oftmals ist es außerdem möglich, die erstellten 360-Grad-Videos ganz flexibel in den Online Kanälen beziehungsweise in den Social Media Kanälen einzusetzen. Aufgrund der neu entstandenen Dimensionen werden dem Unternehmen einige völlig neue Möglichkeiten dargeboten. So können die Inhalte ebenso live in 360 Grad gestreamt werden – mit den Zuschauern direkt mit dabei. Dabei erhalten die Zuschauer den Eindruck, dass sie mitten im Geschehen wären. Und dies per Smartphone, Laptop oder auch VR-Brille!

Foto: © Jürgen Fälchle@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here