Für Links in diesem Beitrag erhält https://orangearts.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Das Thema Abnehmen beschäftigt über 70 Prozent der deutschen Bevölkerung. Jeder, der bereits den Versuch einer Diät unternommen hat, weiß wie schwer es ist und wie schnell die verlorenen Kilos oft wieder auf den Hüften sitzen. Das Problem ist, dass die meisten Diäten nicht an die Ursachen des Übergewichts gehen und Ergebnisse daher meist nur von kurzer Dauer sind. Mit dem Intuitiven Essen gibt es jedoch eine Möglichkeit, ganz ohne radikale Diät, das eigene Idealgewicht zu erreichen. Was intuitives Essen ist, erfährst du in diesem Beitrag.

Was bedeutet intuitives Essen?

Es ist die einfachste und reinste Form der Ernährung, denn es heißt, dass du auf deinen Hunger hörst. So wie du es als Baby oder Kind meist noch getan hast. Sobald die Sättigung einsetzt, hören kleine Kinder auf zu essen und schieben den Teller beiseite. Und genau da setzt dann oft auch die Manipulation von außen ein.
Oder hast du niemals zu hören bekommen „Wenn du nicht aufisst, scheint morgen keine Sonne“, „brave Mädchen essen ihren Teller leer“ oder „das wird aufgegessen, es ist Verschwendung Lebensmittel wegzuwerfen“?

So werden wir schnell daran gewöhnt mehr zu essen, als wir eigentlich möchten, denn wir wollen den Erwachsenen gefallen und keinen Ärger bekommen. Doch wird genau damit das natürliche Signal des Körpers außer Kraft gesetzt und dieses gilt es wiederzufinden.
Beim intuitiven Essen lernst du neu, auf die Bedürfnisse deines Körpers zu hören und mit dem Essen aufzuhören, sobald du erste Anzeichen von Sättigung spürst.
Auch feste Essenszeiten sind hier nicht erwünscht, denn du solltest dann essen, wenn du Hunger verspürst und nicht, wenn die Uhr es vorgibt.

Wie kann intuitive Ernährung beim Abnehmen helfen?

Durch die Beschäftigung mit dir und deinen Bedürfnissen lernst du nicht nur auf dich und deinen Körper zu hören. Du erkennst auch mit der Zeit deutlich, warum du isst und dass es oft kein Hunger ist, der dich zu kleinen oder großen Snacks greifen lässt. Emotionales Essen lässt sich durch die intuitive Ernährung wunderbar herausfinden und so stellst du nicht nur das unnötige Naschen ab, sondern setzt dich gleichzeitig mit den Ursachen deiner Verstimmungen auseinander.

Dadurch beginnst du automatisch weniger zu essen und durch die geringere Kalorienzufuhr wird die Abnahme ganz von selbst in Gang gesetzt. Dein Körper weiß sehr gut, wie viel Nahrung er benötigt, um das leisten zu können, was er zu leisten hat.
Dabei kannst du ihn unterstützen und so das für dich passende Gewicht erreichen, ohne dir dabei etwas zu verbieten.

Worin unterschieden sich intuitive Ernährung und Diäten?

Denn hier findet sich der größte Unterschied zwischen intuitiv Essen und Diät halten. Bei einer Diät folgst du Regeln, die dir meist nicht wirklich entsprechen. Du darfst gewisse Lebensmittel nicht zu dir nehmen. Andere solltest du essen, egal ob du sie magst oder nicht. Oder du darfst du nur zu gewissen Zeiten etwas zu dir nehmen, ob du wirklich Hunger verspürst, spielt keine Rolle.

Wenn du solch eine Ernährung eine Zeit lang durchführst, wirst du dich noch weiter von dir und deinem Körpergefühl entfernen. Natürlich ist es schön, die Kilos purzeln zu sehen, doch lernst du hier nicht dich wirklich auf dich und deine Bedürfnisse zu konzentrieren.
Daher bedeutet intuitiv Essen eben auch nicht nur auf deinen Körper zu hören, sondern sich zusätzlich mit dir und deinen Emotionen zu beschäftigen.
So profitierst du in doppelter Hinsicht von dieser Art der Gewichtsreduktion.

Welche Vorteile bietet dir intuitives Essen?

Intuitiv zu Essen heißt deinem Körper das zu geben, was er wirklich will. Und es bedeutet auch, dass du dir nichts verbieten musst.
Hin und wieder Süßigkeiten oder Fast Food sind ebenso erlaubt wie ein Glas Wein oder andere vermeintliche Dickmacher. Denn wenn du beginnst, dich mit dir und deinem Körper auseinanderzusetzen, dann wirst du spüren, dass es ihn automatisch nach Nahrung verlangt, die ihn stärkt.

Du wirst so viel eher zu gesunden Sachen greifen, denn diese Nährstoffe will dein Körper wirklich, während bei Zucker und zu viel Fett meist etwas Emotionales besänftigt werden soll. Du isst also mit der Zeit nicht nur weniger, sondern auch gesünder und wirst merken, wie viel kraftvoller und energiegeladener du dich fühlst.

Intuitiv zu essen bedeutet zu Beginn meist eine große Überwindung, da du vielleicht Angst hast, doch eher zuzunehmen. Doch wenn du dich wirklich darauf einlässt, wirst du erleben, wie wohltuend und erfolgreich du beim Abnehmen wirst.

Header-Bild: © Dzmitry, stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here