Für Links in diesem Beitrag erhält https://orangearts.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Die Fliesen sind ranzig, die Armaturen marode und die Utensilien im Badezimmer wirken langweilig. Ist das heimische Bad in die Jahre gekommen, solltest du über eine Modernisierung dieses wichtigen Raumes nachdenken. Und beispielsweise eine neue, moderne Duschkabine installieren.

Welche vier Schritte nötig sind, um das Badezimmer im Handumdrehen in einem neuen Glanz erstrahlen zu lassen, zeigt der folgende Beitrag.

Großzügige Raumwirkung

Sollte im Badezimmer nur ein begrenzter Platz zur Verfügung stehen, kannst du mit einigen Tricks dennoch dafür sorgen, dass der Raum gleich wesentlich größer wirkt.

Im ersten Schritt ist dafür ein konsequentes Ausmisten des Badezimmers nötig. Im Laufe der Jahre sammeln sich im Badezimmer schließlich zahlreiche Utensilien an, die du im Grunde nicht benötigst. Danach geht es daran, den zur Verfügung stehenden Platz im Badezimmer so sinnvoll wie möglich zu nutzen und cleveren Stauraum zu schaffen.

Ecken kannst du zum Beispie hervorragend nutzen, um in diesen eine Kommode oder einen Schrank unterzubringen. Auch unter dem Waschbecken bietet es sich an, den Platz zu nutzen, etwa in Form eines Waschbeckenunterschrankes.

Neuer Anstrich für die Fliesen

Besonders in den 1970er- und 1980er-Jahren konnten die Fliesen im Badezimmer gar nicht bunt genug ausfallen. Für eine moderne und zeitgemäße Wirkung des Badezimmers, sollten die Fliesen im Design längst vergangener Zeiten jedoch umgestaltet werden.

Dazu ist es glücklicherweise gar nicht nötig, das Bad vollständig neu zu fliesen. Es ist auch möglich, die Fliesen lediglich zu überstreichen. Idealerweise wähslt du dabei einen neutralen Farbton, wie etwa klassisches Weiß, Grau oder ein cremiges Beige.

Austausch der Badezimmer-Einrichtung

Ein modernes Bad umfasst nicht unbedingt altmodische Milchglasscheiben oder Duschvorhänge in bunten Farben. Angesagt sind aktuell vielmehr Duschkabinen mit klaren Glaswänden, insbesondere rahmenlose Eckduschen.

Daneben steigert es den Luxusfaktor im Badezimmer sofort maßgeblich, wenn du den alten Duschkopf gegen einen Regenduschkopf austauschst. Dies ist in nur wenigen Handgriffen erledigt und sorgt dafür, dass die Dusche zu einem entspannenden Wellness-Paradies wird. Falls du auf das Austauschen des Duschkopfes verzichten möchtest, solltest du den alten Duschkopf zumindest sorgfältig entkalken.

Die Installation eines neuen WCs geht mit einem hohen Aufwand und den entsprechenden Kosten einher. Allerdings kann der Toilette auch bereits mit einem neuen WC-Deckel neuer Glanz verliehen werden.

Um den Blick von einem Waschbecken, welches bereits in die Jahre gekommen ist, abzulenken, empfiehlt es sich, über diesem einen schönen Spiegel aufzuhängen, beispielsweise einen trendigen Mosaik-Spiegel.

Accessoires für spannende Akzente

Das Bad ist der raum, in dem du idealerweise Haare tönen und der Hautpflege nachgehen kannst. Natürlich kann auch auf einige Dekorationselemente oder ein Spiegel-Licht nicht verzichtet werden, wenn das Badezimmer modern und einladend gestaltet werden soll. Besonders Accessoires, die in Eigenregie angefertigt wurden, sorgen für spannende Akzente im Badezimmer und verleihen dem Raum darüber hinaus eine individuelle Note.

Dennoch ist in diesem Zusammenhang stets das Motto: „Weniger ist mehr“ zu beachten. Moderne Bäder zeichnen sich schließlich vor allem durch einen zurückhaltenden und minimalistischen Stil aus. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, eine ansprechende Optik stets mit einem hohen Nutzwert zu kombinieren. Somit ist auf Accessoires zu setzen, die nicht nur durch ihr schickes Aussehen überzeugen, sondern etwa zur gleichen Zeit auch Platz bieten, um Badutensilien in ihnen unterzubringen.

Foto: ©sergojpg@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here