Die Altstadt des schönen Salzburgs wurde 1997 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen – vollkommen zu Recht. Denn die Geburtsstadt des berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart hat eine wunderschöne Altstadt – und dann noch so viel mehr zu bieten, dass sich ein Ausflug oder ein Kurzurlaub immer lohnt!

Wer sich einmal in den Gassen der Altstadt zwischen der Salzach und der Festung Hohensalzburg verloren hat, wird dem Charme dieser wunderschönen Stadt nie wieder entkommen. Gut, das Salzburg mit vielen verschiedenen Aktivtäten ebenso aufwartet, wie mit wunderschönen, ruhigen Orten zum Entspannen.

Seit Jahrhunderten Anziehungspunkt am Nordrand der Alpen

Salzburg. Österreich
Staatsbrücke, Rudolfskai, Griesgasse, Stiftskirche und Stift St. Peter vom Kapuzinerkloster aus fotografiert – Salzburg, Österreich,

Dort wo die Römer die Stadt Juvavum gegründet hatten um den keltischen Bergbau fortzusetzen und Salz aus den Tiefen des Gebirges ans Tageslicht zu fördern, gründete Bischof Rupert vom Worms das Kloster St. Peter – den Ausgangspunkt des heutigen Salzburgs.

Das Salz, dass schon die Kelten und Römer aus den Bergen um Salzburg förderten, kontrollierten im Mittelalter die Erzbischöfe der Stadt, die gleichzeitig die weltliche Macht innehatten. Das weiße Gold aus den Alpen machte Salzburg reich und bis heute sieht man die Spuren dieses Reichtums in der Stadt.

Die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt wurden mit dem Reichtum der Salzstöcke der Alpen bezahlt. Sie ermöglichten die Errichtung der Festung Hohensalzburg, den atemberaubenden Salzburger Dom und die reichen Bürgerhäuser der Stadt.

Die Festung Hohensalzburg

Seit fast einem Jahrtausend thront weit über der Stadt die gewaltige Festung der Salzburger Fürsten, die Burg Hohensalzburg. Diese Burg gilt allgemein als die größte und besterhaltenste Burg Mitteleuropas und Führungen lassen ein Bild entstehen, wie das Leben hier oben im Mittelalter gewesen sein muss.

Nicht nur Führungen laden ein, sich auf den steilen Weg zur Festung zu machen (es gibt auch eine Bergbahn zur Festung), auch ein reichhaltiges Kulturangebot wie die berühmten Festungskonzerte sind ein guter Grund hoch zur Festung zu fahren. Von der grandiosen Aussicht ganz zu schweigen, die sich von den Türmen der Feste auf Salzburg und die Berge ergibt.

Aktivurlaub in Salzburg

Salzburg Urlaub
Hallstatt, Österreich. Bergdorf in den österreichischen Alpen in der Dämmerung /Urheber : sorincolac @123rf.de

Wer seinen Urlaub gerne aktiv gestalten möchte, der findet im Bundesland Salzburg eine Fülle von Ausflugszielen und Aktivitäten. Die Salzach durchfließt die Stadt und durch die ihre Lage am Fuße der Alpen bietet der Fluss Gelegenheit, damit beim Rafting für Jung und Alt, beide Generationen voll auf ihre Kosten kommen.

Wer trocken bleiben möchte, kann sich auf die Spuren der Bergleute begeben, die in der Umgebung Salzburgs sich tief in die Berge vorgearbeitet haben und die Salzwelten im nahen Hallein erkunden. Das Salzbergwerk dort bietet bis heute ein Schaubergwerk, das einen Eindruck vermittelt, wie Kelten, Römer und Erzbischöfe die Salzstöcke ausgebeutet haben. Wer sich in den Berg wagt, legt die traditionelle Tracht der Bergleute an, bevor er mit einem Zug in das Bergwerk „einfährt,“ wie die Bergleute zu sagen pflegen. Im Bergwerk geht es auf Rutschen immer tiefer in den Berg hinein.

Die Altstadt entdecken

Wer lieber an der Oberfläche trockenen Fußes unterwegs sein möchte, der kann die Salzburger Altstadt mit ihren kleinen Gassen erkunden, sich die kleinen Geschäfte und Galerien anschauen und es sich in einem Salzburger Kaffeehaus gut gehen lassen.

Hier lässt sich die besondere Atmosphäre der Stadt bei Apfelstrudel und Fiaker genießen.

2+

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here