CBD ist seit Jahren auf einem Siegeszug durch die ganze Welt. Neben Produkten, die zum Rauchen oder zur Nahrungsaufnahme gedacht sind, gibt es auch noch eine Reihe an Kosmetik Artikeln, auf die wir hier einen Blick werfen wollen.

Was ist CBD eigentlich?

CBD ist ein Wirkstoff der Hanfpflanze, also Cannabis. Allerdings führt die Aufnahme von CBD nicht dazu, dass man high wird, wie es beim Konsum von Gras der Fall ist. Dieses ist nämlich mit THC angereichert, was als Betäubungsmittel gelistet und somit verboten ist.
CBD ist legal, solange es in bestimmten Formen vertrieben und verkauft wird. Der Maximalanteil an THC und das Verkaufsverbot der reinen CBD-Blüten sind hier die wichtigsten Faktoren.
Auch CBD Kosmetik unterliegt natürlich diesen Gesetzen.

Das können Kosmetik Produkte mit CBD

CBD Produkte können niemals high machen. Das gilt allerdings natürlich nur für zertifizierte und vom Staat kontrollierte Produkte, da hier eine Garantie auf den verschwind geringen THC Gehalt gegeben werden kann. Zwielichtige Produkte aus dem Internet und Ausland können jedoch einen zu hohen THC Gehalt haben oder auch gar nicht mit CBD angereichert sein. Von einem Kauf raten wir deshalb ab. Doch wie wirkt CBD eigentlich, wenn es nicht high macht?

CBD hat tatsächlich eine ähnliche Wirkung wie THC. Die Aufnahme führt zu einer allgemeinen Entspannung und eine schmerzlindernde Wirkung tritt ein. Diese leichte Wirkung kann hierbei gegen eine Vielzahl von Beschwerden angewendet werden. Das Entfliehen des Alltagsstresses ist hier häufig genauso gewünscht, wie das Bekämpfen von starken Schmerzen.

Das macht CBD in der breiten Masse so beliebt, da die Vorzüge des Cannabis aus der Illegalität und Kriminalität gezogen werden. Allerdings sind diese Wirkungen häufig noch nicht medizinisch bewiesen und durch Studien belegt, was aber ganz einfach daran liegt, dass CBD noch nicht allzu lange erforscht ist. Die Wirkung ist jedoch so offensichtlich, dass sie nicht geleugnet werden kann.

Das gilt natürlich auch für CBD Kosmetik. Diese wird meist auf der Haut angewendet und soll auch hier für Entspannung sorgen. Katalysiert man diese Entspannung auf die Haut, wirkt das sehr wohltuend und pflegend auf die behandelten Stellen. Hier tritt auch eine entzündungshemmende Wirkung ein, weshalb CBD besonders bei der Bekämpfung von Pickeln und Akne beliebt ist. Auch Muskelverspannungen und allergische Reaktionen lassen sich mithilfe von CBD angehen.

Laut EU Kommission kann man auf die Pflege und den Schutz der Haut, sowie auf talgmindernde Wirkung vertrauen. Das setzt aber ein seriöses CBD Produkt voraus, welches zusätzlich auch noch hoch dosiert ist.

Was hält die Zukunft bereit?

Obwohl es schon eine Vielzahl an Produkten, Shops und Investoren gibt, sind dem CBD und seinem Markt keine Grenzen gesetzt. Neue Produkte und vor allem Kosmetik- und Beautyprodukte werden in Massen auftauchen und das Angebot für die Konsumenten unbegreiflich groß machen.
Zudem spielt auch die Politik mit und das weltweit. Die fortschreitende Legalisierung von Cannabis wird den Anbau von CBD haltigen Blüten erheblich vereinfachen und somit mehr Erfindergeist auf den Markt spülen. Auch die folgende allgemeine Akzeptanz in der Gesellschaft wird dazu führen, dass CBD Produkte zukünftig normal sind und in der breiten Masse Anwendung finden.

Foto: © Glebstock@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here