Für Links in diesem Beitrag erhält https://orangearts.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Ein Standventilator hilft dir, bei der zunehmenden Sommerhitze einen kühlen Kopf zu behalten. Deshalb findest du hier die besten Standventilatoren aus unterschiedlichen Preisklassen.

Egal ob du im Homeoffice arbeitest oder in einer Dachwohnung wohnst – im Sommer wird es schnell unangenehm heiß. Kühlt es in den Nächten nicht mehr ab, schwindet die Konzentration und an einen erholsamen Schlaf ist meist nicht zu denken. Der beste Standventilator hilft dir dabei, für eine angenehme Temperatur zu sorgen. Als Luftkühler ist der Standventilator ein hervorragender Begleiter durch die wärmste Zeit im Jahr.

Das sind die besten Standventilatoren

Damit der Standventilator die Sommerhitze vertreibt, muss er bestimmte Kriterien erfüllen. Idealerweise lässt er sich individuell ausrichten und in seiner Höhe verstellen. Außerdem ist wichtig, dass die Standventilatoren nicht zu laut sind – schließlich sollen sie keine permanente Geräuschkulisse bieten. Neben einem angemessenen Stromverbrauch und der gewünschten Größe spielen die verfügbaren Leistungsstufen und die Luftumwälzung eine zentrale Rolle bei deiner Kaufentscheidung.

1. ROWENTA VU5640 TURBO SILENCE EXTREME

Der Standventilator Turbo Silence Extreme von Rowenta ist ein leiser und starker Premium-Ventilator. Pro Minute produziert er einen Luftstrom von 80 Kubikmetern, wobei er eine natürliche Brise imitiert. Über die Touch-Bedienung kannst du ihn wie gewünscht einstellen. Die insgesamt fünf Windstufen und vier Geschwindigkeiten sorgen für eine angenehme Frische, die im Sommer überaus gelegen kommt. Das Modell ist höhenverstellbar und oszillierend.

Besonders schön: Ist es dir nachts zu warm, verwendest du einfach den Nachtmodus. Er ist ausgesprochen leise und angenehm, sodass du entspannt einschlafen kannst. Während der heißen Stunden am Nachmittag schaltest du den Standventilator in den Turbo Boost Modus um.

Vorteile:

– Die Windstufe lässt sich individuell anpassen.

– Er ist sehr leise: zwischen 45 und 59 Dezibel.

– Die 5 Propeller und die Turbostufe sorgen für eine kühle Erfrischung.

Nachteile:

– Du kannst ihn nicht per Fernbedienung steuern.

– Mit knapp 9 Kilogramm ist er verhältnismäßig schwer.

2. Brandson Turmventilator

Der Turmventilator von Brandson ist ein mobiler Lüfter, der deine Räume angenehm kühlt. Der Turm ist rund 96 Zentimeter hoch und oszillierend. Diese Kombination sorgt dafür, dass du auch im Sitzen einen angenehmen Luftstrom spürst. Ausgestattet sind diese Standventilatoren mit drei Geschwindigkeitsstufen und drei Belüftungsmodi. Während der Sleep-Modus besonders leise ist, zeigt sich der Naturalmodus abwechslungsreich: Unterschiedlich starke Luftströme sorgen dafür, dass du stets eine wiederkehrende und frische Brise genießen kannst.

Der Standventilator ist mit einem LED-Display ausgestattet, über den du alle Funktionen steuern kannst. Hast du keine Lust, den Raum zu durchqueren, kannst du ihn außerdem bequem per Fernbedienung steuern. Besonders nützlich ist der Timer, der den Standventilator nach ein bis zwölf Stunden abschaltet.

Vorteile:

– Er lässt sich über die Fernbedienung steuern.

– Der Standventilator zeigt die Raumtemperatur an.

– Als Luftkühler ist er extrem leise: zwischen 38 und 48 Dezibel.

Nachteile:

– Als Turm ist er nicht höhenverstellbar.

– Einen Turbo Modus für besonders heiße Tage gibt es nicht.

3. berssen Standventilator

Der Standventilator von berssen ist ein smartes Gerät, das dich problemlos durch den Sommer begleitet. Er ist ausgesprochen leise und arbeitet mit einem bürstenlosen Gleichstrommotor. Durch seine sieben Blätter sorgt er für einen komfortablen Luftstrom, der sich mit einer natürlichen Brise vergleichen lässt. Durch die erhöhte Anzahl an Flügelblättern erzielt der Standventilator eine hohe Reichweite und ist leiser als andere Ventilatoren.

Dieser Standventilator verfügt über 13 Geschwindigkeitsstufen, drei Modi und einen Timer. Dabei ist er höhenverstellbar und oszillierend, sodass du jeden Winkel im Raum erreichst. Besonders angenehm: Der Standventilator ist mit einem Smart Airflow-System ausgestattet. Das bedeutet, er passt seine Geschwindigkeit an die Schwankung der Innentemperatur an. Das spart Strom und sorgt für einen optimalen Luftstrom.

Vorteile:

– Kühlt den Raum optimal.

– Den Standventilator kannst du individuell einstellen.

– Er ist ausgesprochen leiste: Sein Arbeitsgeräusch liegt bei 25 Dezibel.

Nachteile:

– Das Bedienelement ist sehr hell erleuchtet, was das Schlafen erschweren kann.

– Das Schwenkgetriebe ist hin und wieder zu laut.

Fazit

Mit Standventilatoren bist du im Sommer auf der sicheren Seite. Du profitierst von einer angenehmen Brise in einer andernfalls unangenehm warmen Wohnung. So kannst du nachts entspannt schlafen und startest am Morgen erholt in den Tag.

Jedes der vorgestellten Modelle eignet sich dafür, deine Räume angenehm zu kühlen. Die Standventilatoren von berssen sind etwas teurer, überzeugen dafür durch ihre smarten Funktionen. Außerdem sind sie besonders leise und so konstruiert, dass sie optimal kühlen bei einem möglichst niedrigen Betriebsgeräusch.

Mit dem Turmventilator von Brandson hingegen hast du ein modernes und schickes Einrichtungsstück, das durch seine Funktion überzeugt. Mit seinem integrierten Timer und den Nacht-Modus eignet er sich hervorragend für dein Schlafzimmer. Dabei ist er so leise, dass er dich beim Schlafen nicht stört.

Die Standventilatoren von Rowenta eigenen sich ebenfalls für den Einsatz während der Nacht. Da sie tragbar sind, kannst du diese Modelle für verschiedene Räume nutzen: Nachts stellst du ihn in dein Schlafzimmer, am Tag verwendest du ihn beim Entspannen oder im Homeoffice.

Foto: © Михаил Решетников/adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here