Endlich ist der Sommer da! Das bedeutet, dass nun die heimische Terrasse oder der Balkon zum festen Bestandteil des Lebens in den eigenen vier Wänden wird. Besonders in den aktuellen Zeiten des Corona-Virus wird der Außenbereich für viele Deutsche zu einem Ersatz-Urlaubsort, der Ruhe, Gemütlichkeit und Entspannung vermitteln soll.

Damit bei der Terrassengestaltung wirklich das Beste herausgeholt werden kann, gibt es einige Tipps, welche den Garten, den Balkon oder die Terrasse zu einem wahren Urlaubsparadies werden lassen. So kann dieser Sommer in vollen Zügen genossen werden.

Die Grundlagen der Terrassengestaltung

In den vergangenen Jahren ging der Trend bei der Gestaltung der Terrasse dahin, dass diese zu einer Art erweitertem Wohnraum wurde, samt Lounge-Möblierung und Outdoor-Küche. Die Zeit mit der Familie und Freunden lässt sich bei schönem Wetter draußen schließlich auch wunderbar gestalten. Hinsichtlich der Dekoration, der Bepflanzung, der Bodenbeläge und der Möbel kann die Terrasse durchaus an den Stil der restlichen Wohnung angepasst werden, um ein harmonisches Gesamtbild zu kreieren.

Empfehlenswert ist es, im Vorfeld ein strukturiertes Gestaltungskonzept zu entwickeln, besonders, wenn die Terrasse recht großzügig geschnitten ist. Hierbei sollte geplant werden, an welchen Stellen die Möbel Platz finden und wo die Pflanzen am besten zur Geltung kommen.

Sonnen- und Sichtschutz auf der Terrasse

 

markise
Urheber : ronstik @123rf.de

Wenn es sich um keine überdachte Terrasse handelt, ist ein Sonnensegel auf der Terrasse oder ein Sonnenschirm ein absolutes Muss. Besonders in den letzten Jahren sind die Sommer auch in Deutschland immer wärmer geworden. Zum Schutz vor den schädlichen UV-Strahlen der Sonne sind praktische Abdeckungen daher essentiell.

Außerdem bietet ein guter Sonnenschutz den Vorteil, dass auch die warmen Temperaturen in der Mittagssonne auf der Terrasse verbracht werden können, ohne das Risiko eines schmerzhaften Sonnenbrandes. Trotz mechanischem Sonnenschutz darf aber natürlich niemals auf das zusätzliche Eincremen mit Sonnencreme verzichtet werden.

Darüber hinaus fungieren Sonnensegel, Sonnenschirme und Markisen auch als ein optimaler Sichtschutz vor den neugierigen Blicken der Nachbarn und schaffen zusätzliche Behaglichkeit.

Der richtige Bodenbelag für die Terrasse

bodenbeleg terrase
Urheber : Katarzyna Białasiewicz @123rf.de

Für den Gesamteindruck der Gartengestaltung spielen besonders die ausgewählten Materialien eine große Rolle. Diejenigen, die einen natürlichen Look bei ihrer Terrasse bevorzugen, setzen besonders gerne auf die Verwendung von Hartholz, also Tropenhölzer oder heimische Hölzer wie Esche und Eiche.

Für Terrassenplatten eignet sich ebenfalls Naturstein sehr gut. Besonders vorteilhaft bezüglich der Beständigkeit gegen Frost ist dagegen Kunststoff, allerdings kann dieser langfristig ein wenig unregelmäßig und gewettert aussehen.

Besonders beliebt für die Bodenbeläge der Terrasse sind Douglasie, Fliesen, Bankirai, Naturstein oder andere Hölzer.

Stilvolle Möblierung der Terrasse

gartenmöbel
Urheber : Katarzyna Białasiewicz @123rf.de

Damit eine Terrasse wirklich gemütlich und einladend gestaltet werden kann, sind die passenden Terrassenmöbel essentiell. Es werden Loungemöbel, Tische und Sitzgelegenheiten benötigt. Hier sollte vor allem Wert auf hochwertige Materialien und bequeme Polsterungen gelegt werden, denn so kann im Alltag viel Zeit bezüglich des Pflegeaufwandes eingespart werden.

Es kommt natürlich auf den verfügbaren Platz auf der Terrasse an, wie viele Möbelstücke dort tatsächlich Platz finden. Ist nicht ausreichend Platz für ein komplettes Set von Gartenmöbeln vorhanden, können auch ein gemütlicher Sessel, ein kleiner Beistelltisch und eine Sonnenliege ausreichen.

Urheber : Katarzyna Białasiewicz @123rf.de
Terrassengestaltung
Urheber : Katarzyna Białasiewicz @123rf.de
1+

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here