Für Links in diesem Beitrag erhält https://orangearts.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Musik hat eine starke Wirkung auf Geist und Körper. Haben Sie schon einmal darauf geachtet, wie Sie sich fühlen, wenn Sie Ihre Lieblingsmusik hören oder Ihre Lieblingsband live im Konzert sehen?

Schnellere Musik kann Ihnen helfen, sich zu konzentrieren und sich wacher zu fühlen. Schwungvolle Musik kann Ihre Stimmung heben. Ein langsameres Tempo hilft Ihnen, Ihren Geist zu beruhigen und Ihre Muskeln zu entspannen, damit Sie sich vom Tag erholen können. Musik kann Ihnen helfen, sich zu entspannen und Stress abzubauen.

Studien haben gezeigt, dass persönliche Anekdoten richtig sind, wenn es darum geht, wie Musik unser Leben beeinflussen kann. Das Gehirn synchronisiert sich mit dem Takt der Musik bei etwa 60 bpm und erzeugt Alpha-Gehirnwellen (Frequenzen von 8 – 14 Hertz oder Zyklen pro Sekunde). Diese Alpha-Gehirnströme treten auf, wenn wir entspannt und aufmerksam sind. Um einzuschlafen (5-Hertz-Delta-Gehirnwellen), sollten Sie sich mindestens 45 Minuten lang entspannen und beruhigende Musik hören.

Laut Forschern der Universität Stanford „scheint sie die Gehirnfunktionen wie Medikamente beeinflussen zu können“. Sie fanden heraus, dass Musik leicht zugänglich ist und zum Stressabbau eingesetzt werden kann. Wenn Sie dies in einen Zusammenhang stellen und sich ansehen, wie Musik Ihr Leben verbessern kann, ergeben sich einige große gesundheitliche Vorteile.

Verbesserte Gehirnfuntkion

Sie müssen Ihr Gehirn aktiv halten, um den Gedächtnisverlust und die verringerte Gehirnkapazität, die mit dem Altern einhergehen, zu verhindern. Der Verlust des Gedächtnisses ist ein natürlicher Vorgang, aber Musik kann Ihnen helfen, Ihr Gedächtnis länger zu behalten. Wenn Sie beispielsweise ein neues Musikinstrument erlernen oder neue Lieder auf einer Kalimba spielen, können Sie neue Wege in Ihrem Gehirn schaffen und neue Zellen anregen. Dies ist insgesamt besser für Sie als viele Gehirntrainingsspiele. Holen Sie also Ihr Instrument heraus und bringen Sie sich etwas Neues bei.

Hilft dir, besser zu schlafen

Eine Studie mit Studenten hat ergeben, dass das Hören beruhigender klassischer Musik vor dem Schlafengehen die Schlafqualität verbessert. Außerdem wurde festgestellt, dass diese Aktivität mit einer Verringerung der Symptome von Depressionen einhergeht.

Verbessert Ihre Stimmung

Forschungsergebnissen zufolge kann das Hören von fröhlicher Musik die Stimmung verbessern, vor allem, wenn man versucht, seine Laune zu verbessern, während man die Musik hört. Es gibt auch Hinweise darauf, dass eine formelle Musiktherapie in Verbindung mit anderen Medikamenten bei der Behandlung von Depressionen hilfreich sein kann.

Hilft Ihnen, sich zu entspannen

Wenn Sie sich nervös oder aufgeregt fühlen, kann das Hören von beruhigender Musik dazu beitragen, Ihre Nerven zu beruhigen. Mehr als eine Studie hat ergeben, dass bei Personen, die sich einer Operation unterziehen müssen, der Blutdruck sinkt, wenn sie beruhigende Musik hören, und dass sie weniger Schmerzmittel benötigen, als wenn sie keine beruhigende Musik hören.

Allein das Hören von Musik kann den Blutdruck senken, den Spiegel des Stresshormons Cortisol verringern und die Herzfrequenz senken. Musik kann Ihnen auch helfen, sich zu entspannen.

Kann Ihnen helfen, sich mehr zu bewegen

Legen Sie Ihre Lieblingsmusik auf und sehen Sie, wie ansteckend der Beat sein kann. Wenn es Ihnen schwerfällt, sich zu mehr Bewegung und Aktivität zu motivieren, kann das Hören Ihrer Lieblingsmusik Sie in Stimmung bringen und Ihnen den Anstoß und die Motivation geben, sich mehr zu bewegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here