Nun ist es wieder soweit: Bald stehen die Feiertage an und damit für viele Menschen auch wieder die große Völlerei. Nach den Feiertagen wird der Gang auf die Waage dann oft zum bösen Erwachen und die Kleideranprobe mit einer Cargo Jeans anstatt der dehnbaren Jogginghose zeigt, dass der Bauchumfang in den letzten Tagen durchaus angewachsen ist.

Allerdings ist es durchaus möglich, die überflüssigen Pfunde, die an den Feiertagen auf den Hüften gelandet sind, schnell wieder zu verlieren. Dazu reicht es oft vollkommen aus, zwischen den Feiertagen ein paar leichte Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Welche Rezepte dafür besonders geeignet und zudem noch überaus lecker sind, zeigt der folgende Artikel.

Das vegane Frühstück

Die Zeiten, an denen zum Frühstück ein deftiges Rührei mit viel Speck verzehrt wurde, sind nun erst einmal vorbei. Eine weitaus bessere Alternative stellt ein veganes Frühstück dar, dass aus leckeren Beeren, cremigem Sojajoghurt und fruchtigem Amaranth besteht.

Für ein sehr langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgt dabei der Amaranth, die nötige Portion Eiweiß liefert der Sojajoghurt. Die gefrorenen Beeren, die außerdem mit einigen Kokoschips vermischt werden können, fungieren als gesundes und leckeres Topping dieses wahren Fitness-Frühstücks.

Smoothie-Bowls

Eine tolle Alternative dazu stellen auch Smoothie-Bowls dar – und das nicht nur zum Frühstück. Auch als Snack für zwischendurch sind die gesunden Energielieferanten bestens geeignet.

Unabhängig davon, ob sich für den klassischen grünen oder den rosa Smoothie entschieden wird – der Geschmack begeistert bei jeder Variante. Eine etwas ungewöhnlichere Form stellt der Smoothie aus Roter Bete dar, der mit Apfelsaft, Wasser, Banane, Ingwer, Orange und Birne in einem geeigneten Mixer im Handumdrehen zubereitet werden kann.

Porridge mal anders

Für Fans von leckerem Porridge eignet sich der Ersatz der herkömmlichen Haferflocken durch Zucchiniraspeln. Dadurch können beim Frühstück bereits einige Kalorien eingespart werden. Außerdem ist somit schon am frühen Morgen ein wenig gesundes Gemüse verzehrt worden, das viele wertvolle Ballaststoffe beinhaltet, die für die Darmgesundheit eine äußerst wichtige Rolle spielen.

Soll das Frühstück ein wenig ausgefallener gestaltet werden, kann ebenfalls zu leckerem Gewürz-Porridge oder Pudding aus Leinsamen gegriffen werden. Auch der Toast mit Avocado-Creme oder Röstbrote mit Avocado-Tatar eignen sich hervorragend für ein kalorienbewusstes und gesundes Frühstück.

Das leichte Mittagessen

Beim Mittagessen kann sowohl auf kalte als auch auf warme Speisen gesetzt werden. Hauptsächlich kommt es jedoch darauf an, dass in den Mahlzeiten möglichst viel Gemüse enthalten ist.

Tolle Möglichkeiten stellen beispielsweise herzhaft-süßer Birnen-Fenchel-Salat, Grapefruit-Avocado-Salat, Wok-Gemüse mit Ananas, ein Tofu-Gemüse-Eintopf oder bunte Gemüsenudeln dar.

Reispapier zum Abendessen

Es gibt wohl kaum eine Gelegenheit, zu der Wraps aus Reispapier nicht passend wären. Diese überzeugen nämlich nicht nur durch ihre ansprechende Optik, sondern auch dadurch, dass ihre Füllung ganz individuell nach Herzenslust zusammengestellt werden kann. Auch für Gäste ist dieses Fingerfood ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis.

Diejenigen, die von asiatischem Essen gar nicht genug bekommen können, sollten auch einmal einen japanischen Nudelsalat oder süß-saures Asia-Gemüse in ihren Ernährungsplan integrieren. Wird am Abend gerne auf einen Salat zurückgegriffen, sind Grünkohlsalat mit Granatapfelkernen und Kürbis oder ein lauwarmer Champignonsalat eine hervorragende Wahl. In der aktuellen kalten Jahreszeit schmecken auch eine Apfel-Sellerie-Suppe oder eine äußerst schnell zubereitete Kürbissuppe super.

 

0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here