Wer mit seinen monatlichen Einnahmen unzufrieden ist, dem stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Man kann den Job wechseln oder die Ausgaben senken, sodass mehr Geld für das tägliche Leben übrig bleibt. Man kann aber auch mit dem einen oder anderen Hobby Geld verdienen.

Platz 10: Unterrichten geben

Immer wieder werden Nachhilfelehrer gesucht, die dann den Schülern unterstützend zur Seite stehen. Deutsch, Mathematik oder Geschichte – wer besonders sattelfest in einem Fach ist, kann seine Dienste jederzeit anbieten. Einige Nachhilfelehrer versuchen auch schon, online die Schüler zu unterstützen.

Platz 9: Fotos zum Verkauf anbieten

Wer gerne fotografiert, muss nicht unbedingt auf Aufträge warten, um Geld zu verdienen. Es gibt verschiedene Plattformen im Internet, über die sodann gemachte Bilder verkauft werden können. Man kann hier entweder das Bild oder auch die Rechte an dem Bild verkaufen. Wer hier außergewöhnliche und gefragte Bilder zum Verkauf anbietet, darf sich durchaus über entsprechende Einnahmen freuen.

Platz 8: Kunsthandwerk

Wer gerne schnitzt, bastelt oder sonstige Kunsthandwerke entwirft, kann diese natürlich zum Verkauf anbieten. Im Idealfall gibt es bereits eine Homepage mit Online Shop oder auch eine Seite im sozialen Netzwerk, damit die Produkte auch gefunden bzw. angeboten werden.

Platz 7: Social Media Management

Heutzutage kann man problemlos über soziale Netzwerke Geld verdienen. Wer sich gerne in den Mittelpunkt stellt, kann sich derart in Szene setzen, dass auch größere Firmen aufmerksam werden und dann Kooperationsverträge und Partnerschaften anbieten. Das Potenzial, das soziale Netzwerke haben, wenn es um das Geldverdienen geht, sollte keinesfalls unterschätzt werden.

Platz 6: Bloggen

Bevor man einen Blog startet, sollte man sich die Frage beantworten, welche Zielgruppe möchte man mit dem Blog überhaupt ansprechen? Ein Blog kann sehr wohl erfolgreich werden, wenn er unterhaltsam ist. Vor allem bildet der Blog oft das Fundament: Auf der Homepage kann man dann auf den Online Shop verweisen und hier gegebenenfalls noch weitere Dienstleistungen anbieten bzw. auch noch Produkte zum Verkauf anbieten.

Platz 5: Programmieren

Wer gerne vor dem Computer sitzt und programmiert, ganz egal, ob es sich um Anwendungen für den Rechner handelt oder um Apps, der kann damit ebenfalls Geld verdienen. Vor allem dann, wenn man Apps programmiert, kann man durchaus attraktive Einnahmen lukrieren. Die Nachfrage nach mobilen Anwendungen wird immer größer.

Platz 4: Fitness Trainer

Man muss nicht direkt in das Fitnessstudio gehen und die Leute überzeugen, der beste Personal Trainer zu sein. Heutzutage funktioniert das auch online. Einfach seine Dienstleistungen auf der Homepage anbieten und dann online mit den Sportinteressierten trainieren. Natürlich sollte man eine Ahnung von der Materie haben, wenn ein derartiges Angebot zur Verfügung gestellt wird.

Natürlich kann man auch zu anderen Themen Webinare anbieten. Etwa, wenn es um das Traden geht und man erläutert, ob Bitcoin Prime seriös ist oder nicht oder welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, wenn man langfristig Geld investieren will, aber kein hohes Risiko eingehen möchte.

Platz 3: Kaufen und Weiterverkaufen

Günstig über eBay oder am Flohmarkt einkaufen und dann zu einem höheren Preis verkaufen? Wer gerne alte Gegenstände restauriert oder repariert, kann hier hohe Einnahmen verbuchen. Vor allem dann, wenn man schon etwas Erfahrung hat und das eine oder andere Schnäppchen gemacht hat, das dann zu einem guten Preis verkauft werden konnte, wird man hier attraktive Einnahmen lukrieren können.

Platz 2: Grafikdesigner

Ganz egal, ob es sich um ein Logo handelt oder um eine Homepage: Grafikdesigner sind immer gefragt und können, wenn sie die Liebe zum Detail haben, sehr wohl mit ihren Arbeiten positiv überraschen. Als Grafikdesigner kann man sehr wohl attraktive Einnahmen verbuchen; wichtig ist, sich im Vorfeld mit den Auftraggebern abzusprechen, welche Vorstellungen erfüllt werden müssen.

Platz 1: Texter

Ganz egal, ob als klassischer Texter für ein paar Auftraggeber oder als freier Redakteur: Wer gerne Texte schreibt, der kann sein Hobby auch zum Beruf machen. Vor allem dann, wenn es viele Aufträge gibt, sind hier attraktive Einnahmen pro Monat möglich. Besonders der Umstand, dass man hier für den Einstieg keinen Cent investieren muss, mag ansprechend sein.

Bilder:

https://pixabay.com/de/photos/frau-euro-geld-verdienen-online-3972345/

https://pixabay.com/de/photos/tastatur-h%c3%a4nde-schreiben-eingabe-3689223/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here