Die schönste Zeit des Jahres beginnt. Der Urlaub steht vor der Tür. Aktuell kann man schon ab 9,99 Euro nach Mallorca fliegen. Der Flug Richtung Flugenhafen Palma de Mallorca, dauert gerade mal knapp 2 Stunden.

Die Balleareninsel erkundet man am besten mit einem Mietwagen, welchen man von einer Autovermietung bekommt. Diese kann man überall auf der Insel finden oder man bucht schon von zuhause von einem Mietwagen-Portal für Mallorca. Die spektakulären Küstenstraßen sind traumhaft und lassen sich am besten mit einem Mietwagen genießen.

Informationen zur Fahrzeugvermietung

Natürlich braucht man wie auch in Deutschland zur Mietwagenbuchung auf Malle einen Führerschein. Diesen muss man 1 Jahr besitzen und muss mindestens 21 Jahre alt sein. Am besten bucht man den Wagen bereits vor der Reise auf die Urlaubsinsel. So kann man die besten Anbieter vergleichen und den für sich passenden Wagen finden. Diesen kann man dann entweder direkt am Flugenhafen Palma de Mallorca im Empfang nehmen oder an einem Servicepunkt des Veranstalters am Urlaubsort abholen.

mallorca mit dem wagen
Photo von 123rf.de Urheber : Andrei Bortnikau

Bei der Buchung sollte Folgendes beachtet werden:

– sind alle Kilometer inbegriffen. Ist das nämlich nicht der Fall, könnte es sein, das weitere Kosten entstehen. Denn gerade beim Erkunden der ganze Insel kann es sein, dass man mehr fahren als gedacht.

– Wichtig, wenn man sich beim Autofahren abwechseln möchten, wie viele Fahrer inbegriffen sind. Gibt es nur einen Hauptfahrer, darf auch nur dieser den Leihwagen steuern.

– Ist eventuell eine Endreinigung in den Mietbedingungen inbegriffen, sollten man dies beachten, ansonnsten fallen auch hier unnötige Kosten an

– gilt bei der Buchung die Tankregelung voll/voll, ist dies für jeden das praktischste. Denn so bekommt man den Wagen vollgetankt und müssen ihn so auch wieder zurückgeben. Einige Anbieter bieten den Wagen so an, wie der Vorgänger ihn abgegeben hat. Dies müsste man dann bei der Abgabe ebenfalls so einhalten. Kann in manchen Fällen nicht genau abgeschätzt werden. Auch leer/leer gibt es bei einigen Anbietern, hier sollten man aufpassen, dass ggf. die nächste billigere Tankstelle erste in einer größeren Entfernung zu finden ist.

– Ganz wichtig ist, dass man den Leihwagen vor der vereinbarten Abgabezeit abgeben. Sollte man dies versäumen und die Abgabe erfolgt später, kann der Anbieter in einigen Fällen einen weiteren Leihtag verrechnen.

– Auch sehr wichtig ist, welche Versicherung die Mietwagenbuchung beinhaltet. Sind hier beispielsweise nicht alle Schäden abgedeckt, bleibt man auf diese Kosten sitzen. Am besten entscheidet man sich immer für eine Vollkaskoversicherung inkl. Reifen, Glas und Unterboden. Nur so findet man den Rund um Schutz.

Beachtet man all diese Punkte bei der Autovermietung, dürfte Rent a Car nichts im Wege stehen. Und Ihre Ferien enden nicht mit unnötigen Gebühren oder Lauferreien.

Verkehrsregeln auf Mallorca

Auf der Ferieninsel gilt generell eine Promillegrenze von 0,5 Promille. Bei Fahranfängern liegt dieser Wert bei 0,3 Promille und ist auf jeden Fall erst zu nehmen. Außerdem ist es wie in Deutschland verboten, mit dem Handy am Steuer zu telefonieren.

Diese Geschwindigkeitsbegrenzungen sollten man auf jeden Fall beachten:
– innerorts 50 Km/h
– Landstraßen 90 Km/h
– Schnellstraßen (mehrspurig) 100 Km/h
– Autobahn 120 Km/h

Hier findet man noch weitere Straßenverkehr und Regeln für Mallorca.

Falschparken ist auf der Urlaubsinsel kein Kavaliersdelikt und kann teuer werden, deshalb sollte man diese Punkte beherzigen:
– gelbe Linie heißt absolutes Halte- und Parkverbot
– gezackte gelbe Linie heißt, dass das Parken zwischen 20 und 8 Uhr erlaubt ist. (Hinweiseschilder geben die genauen Uhrzeiten an)
– blaue Linien heißt gebührenpflichtige Parken (Parkdauer beachten)
– weiße Linie heißt kostenlos Parken

Sollten man sich mal nicht an die Verkehrsregeln halten und werden erwischt, müsste man mit einem saftigen Busgeld rechnen. Beispielsweise kostet das Telefonieren im Auto ohne Freisprechanlage 200 Euro. Und eine geringe Geschwindigkeitsüberschreitung wird Ihnen schon mit 100 Euro in Rechnung gestellt. Wichtig auch hier zu wissen, dass die Summe des Bußgeldes bei Zahlung innerhalb von 20 Tagen halbiert wird.

2+

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here