Wofür ein Sichtschutz? Die meisten Menschen wünschen sich für ihr Zuhause wohl möglichst große und damit helle Fenster. Schließlich erlauben diese einen hohen Lichteinfall in die Räume und stellen außerdem einen ungetrübten Blick nach draußen sicher.

Allerdings solltest du bei diesen Vorteilen von großen Fenstern nicht vergessen, besonders in den Wintermonaten, in denen oft das Licht in den Innenräumen brennt, auch an einen gewissen Sichtschutz zu denken. So kannst du deine Privatsphäre schützen.

Um die neugierigen Blicke der Nachbarn abzuhalten, stehen jedoch grundsätzlich vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Somit lässt sich der Sichtschutz, beispielsweise in Form einer hochwertigen Spiegelfolie, perfekt an jedes Budget und jeden Wohnstill anpassen. Unterscheide weisen die verschiedenen Sichtschutzlösungen darüber hinaus jedoch auch hinsichtlich ihrer Langlebigkeit und den Befestigungsmechanismen auf.

Welche Sichtschutz-Möglichkeiten sich grundsätzlich einer besonders großen Beliebtheit erfreuen, zeigt der folgende Beitrag.

Rollladen als dauerhafter Sichtschutz

Diejenigen, die einen Neubau realisieren, statten diesen heute in der Regel von Beginn an mit Rollladen aus, denn diese stellen nicht nur einen verlässlichen Sicht- sondern ebenfalls einen effektiven Wetterschutz dar. Daneben zeigen sie sich als äußerst stabil und widerstandsfähig. Sind die Rollladen geschlossen, kann das sogar die Energieeffizienz verbessern. Denn so geht die Wärme über die Fenster nicht so schnell verloren.

Allerdings besteht grundsätzlich auch die Möglichkeit, Rollladen nachträglich anzubringen. Da die Anbringung von Rollladen grundsätzlich durch einen entsprechenden Fachbetrieb erfolgen sollte, gehen mit ihrer Installation recht hohe Kosten einher.

Simple Sichtschutzlösung: Plissees und Rollos

Soll auch die generelle Ästhetik der Fenstergestaltung durch die Anbringung des Sichtschutzes profitieren, eignen sich etwa Plissees und Rollos.

Ihre Montage ist ohne einen großen Aufwand möglich, denn sie lassen sich einfach am Fensterrahmen ohne ein Bohren befestigen. Diejenigen, die nicht nur einen reinen Sichtschutz, sondern ebenfalls eine effektive Verdunkelung durch die Plissees und Rollos wünschen, sollten sich für einen dickeren Vliesstoff entscheiden.

Ein Vorteil der Rollos und Plissees besteht außerdem darin, dass diese stets dem aktuellen Sichtschutzbedarf angepasst werden können, indem sie heraufgezogen oder heruntergelassen werden. Günstige Lösungen sind im Handel dabei bereits zu Preisen um die zehn Euro zu finden.

Effektiv und günstig: Hochwertige Fensterfolien

Besonders im Bereich des Badezimmers erfreuen sich auch Milchglasfenster einer großen Beliebtheit. Diese bieten einen dauerhaften Schutz gegen unerwünschte Einblicke. Allerdings ergibt sich durch Milchglas auch der Nachteil, dass die Aussicht nach draußen blockiert wird, wenn das Fenster geschlossen ist.


Eine empfehlenswerte Alternative stellt in diesem Zusammenhang jedoch hochwertige Fensterfolie war, die überaus einfach auch in Eigenregie an den Fensterscheiben angebracht werden kann. Die ästhetisch gestalteten Folien sind dabei in einer großen Auswahl verschiedener Designs und Ausführungen erhältlich. Daneben verläuft die Entfernung der Folien vollkommen Rückstandslos, sodass auch ein Wechsel der Folien ohne Aufwand möglich ist. Die Fensterfolien lassen sich stets nach Bedarf zuschneiden, sodass sich ebenfalls die Möglichkeit ergibt, das Fenster nur teilweise mit diesen auszustatten.

Im Badezimmer ist der Einsatz von Sichtschutzfolien besonders zu empfehlen, da diese gegenüber Feuchtigkeit eine hohe Unempfindlichkeit aufweisen. Pro Meter fallen für die Fensterfolie Kosten unterhalb von zehn Euro an.

Foto: © schulzfoto@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here