Für Links in diesem Beitrag erhält https://orangearts.de ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Rebsorten: Wo liegen eigentlich die genauen Unterschiede zwischen Merlot und Cabernet Sauvignon? Und zu welchen Gerichten sollte Riesling serviert werden?

Es ist gar nicht so einfach, die passenden Rosé-, Rot- und Weißwein Rebsorten zu leckeren Gerichten auszuwählen. Dabei kann der richtige Wein das Geschmackserlebnis eines tollen Essens erst wirklich vervollständigen. Daher erklärt der folgende Beitrag, zu welchen Gerichten welche Rebsorten ideal passen.

Riesling zu Fisch

Mit einem guten Riesling kann durchaus eine gotische Kirche assoziiert werden, denn sein Portal wirkt unglaublich filigran, geschliffen, fein und dabei dennoch überaus ausdrucksstark.

Wie auch die gotischen Kirchen gehört der Riesling außerdem fest zu Deutschland. Besonders Fischgerichte profitieren von der Begleitung durch einen tollen Riesling dabei in hohem Maße.

Sauvignon Blanc zu asiatischen Gerichten

Der Sauvignon Blanc erinnert in seinem Duft an eine Wiese im Frühling. Er erweckt Vorstellungen von frisch geschnittenen Kräutern und saftigem Gras. Aus diesem Grund passt dieser Weißwein hervorragend zu leichten asiatischen Gerichten.

Grauburgunder zu Geflügel

In Baden ist der Grauburgunder mit einer besonderen Bedeutung versehen – daher wird die Region gerne auch als Burgunderland bezeichnet.

Kommt ein Gericht mit Geflügel auf den Tisch, stellt der Grauburgunder immer die richtige Wahl dar.

Chardonnay zu Sahne- und Buttersaucen

Der Chardonnay wird unter den Weinen auch als die Rubensfrau bezeichnet. Dies verdankt der Wein seiner wunderbar cremigen, runden und verführerischen Note. Durch diese stellt er die perfekte Ergänzung zu sahnigen und buttrigen Saucen dar.

Gewürztraminer zu Terrinen

Die Menschen sollten viel öfter zu dem Gewürztraminer greifen.

In den Weinbergen benötigt diese Rebsorte besonders viel Zuwendung, weshalb sie heute häufig gegen moderne Sorten eingetauscht wird – dies ist aufgrund des tollen Geschmacks des Gewürztraminers allerdings überaus schade, schließlich gibt es kaum einen besseren Begleiter zu leckeren Terrinen.

Grüner Veltliner zu vegetarischen Gerichten

Der Grüne Veltliner schmeckt nach einem ausgedehnten Spaziergang auf einer Frühlingswiese. Durch seine Leichtigkeit wird er zu dem idealen Begleiter von vegetarischen, leichten Gerichten.

Spätburgunder zu Schmorgerichten

So geschliffen und subtil wie der Spätburgunder ist kaum eine andere Weinsorte.

Er zeichnet sich durch einen femininen Geschmack aus, der an die Grazie einer Ballerina erinnert. Zu herzhaften Schmorgerichten schmeckt der Spätburgunder daher besonders gut.

Cabernet Sauvignon zu Lamm

In der Vorstellung könnte der Cabernet Sauvignon durchaus eine Krawatte tragen, denn er wirkt aristokratisch, streng und legt eine kühle Eleganz an den Tag.

Allerdings wirken die Cabernet Sauvignon-Weine aus Chile und Kalifornien bereits wesentlich offener. Perfekt passt diese Rebsorte zu Lammgerichten.

Merlot zu Käse – oder ganz ohne Gericht

Ein Merlot ist verführerisch und weich, womit er einer attraktiven und reizenden Frau ähnelt.

Vorwiegend stammen die modernen Merlots aus Übersee und überzeugen durch ihren besonderen Geschmack auf ganzer Linie – ob zu einer leckeren Käseplatte oder auch ganz ohne magenfüllende Begleitung.

Sangiovese zu Pasta

Ein Sangiovese ist nicht laut, sondern gekonnt. Mit seinen vorzüglichen Qualitäten bildet dieser Wein die ideale Ergänzung zu mediterranen Pasta-Gerichten.

Tempranillo zum Tapas-Date

Der Tempranillo ist verführerisch, tief und warm. Der spanische Wein scheint sich nahezu an den Gaumen anzuschmiegen, weshalb er perfekt für ein romantisches Date oder einen gemütlichen Abend mit Freunden geeignet ist – vielleicht zusammen mit einigen leckeren spanischen Tapas?

Foto: © Ah_fotobox/adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here