Naturkosmetik ist ein neuer Trend, dem immer mehr Frauen folgen. Auch bei der Körperpflege möchte man auf natürliche Mittel ohne chemische Zusätze zurückgreifen. Natürlich stellt sich die Frage, ob die natürlichen Mittel auch wirklich wirksam sind. In Naturkosmetik dürfen nur solche Stoffe enthalten sein, die wieder in die Natur zurückgeführt werden können und daher keine Belastung für die Umwelt darstellen. Es gibt eine große Bandbreite von Produkten, die man einmal näher kennenlernen sollte.

Pflege aus der Natur für die Gesichtshaut

Für viele Frauen ist die Kosmetik zur Gesichtspflege besonders wichtig, um den Teint jung und gepflegt zu erhalten. In der Naturkosmetik wie John Masters Organics findet man zahlreiche Produkte, die nicht durch chemische Zusätze wie Polyethylenglykole und Paraffin belastet sind. Sie sind auf der Basis von hochwertigen Pflanzenölen hergestellt, die sanft zur Haut sind. Es gibt auch wertvolle Pflegestoffe aus der Natur zur Anti-Aging Pflege, so dass man auch in der Naturkosmetik genau die richtige Gesichtspflege für jeden Hauttyp finden kann. Ein Nachteil dieser Produkte besteht darin, dass sie nach dem Öffnen höchstens ein Jahr haltbar sind, weil sie keine künstlichen Konservierungsstoffe verwendet werden. Auch ist der Preis meistens ein wenig teurer, da die Herstellungskosten höher sind.

Dekorative Kosmetik aus der Natur: Lippenstifte und Mascara

hausgemachter natürlicher Lippenbalsam
hausgemachter natürlicher Lippenbalsam

Unsere Lippen sind besonders empfindlich und verdienen daher auch eine hochwertige Pflege. In der Naturkosmetik werden heute Lippenstifte in einer recht umfangreichen Farbpalette angeboten. Sie sind mit Bienenwachs oder Wollwachs hergestellt und verzichten auf chemisches Paraffin sowie synthetische Farb- und Duftstoffe. Bei herkömmlichen Lippenstiften sorgen Silikone für die Haltbarkeit. Diese werden in der Naturkosmetik jedoch nicht eingesetzt, so dass man die Lippen häufiger nachziehen muss.

Im Rahmen der Naturkosmetik wird auch Mascara angeboten, die Wimpern mit natürlichen Farbpigmenten ziert. Es sind keine synthetische Emulgatoren oder Parabene enthalten, so dass die Natur-Mascara gesundheitlich unbedenklich ist. Dafür ist sie allerdings nicht wasserfest, da die Wasserfestigkeit in der Regel durch chemische Substanzen erzielt wird.

Körperpflege aus der Natur: Duschgels und Deos

hausgemachtes Duschgel
hausgemachtes Duschgel

Duschgels, die mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Raps oder Kokos hergestellt werden, schäumen nicht so stark, wie die herkömmlichen Produkte mit synthetischen Tensiden. Sie reinigen jedoch ausgezeichnet und sind dabei sehr hautfreundlich. Wer unter empfindlicher und trockener Haut leidet, kann von diesen Duschgels besonders profitieren, da sie die Haut nicht austrocknen und auch keine Reizungen verursachen. Allergiker müssen jedoch auch bei den Duschgels aus der Naturkosmetik Vorsicht walten lassen, denn auch Duftstoffe aus natürlichen ätherischen Ölen können Allergien auslösen.

Wer nach dem Duschen ein Deo aus der Naturkosmetik benutzen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass in diesen Produkten keine Aluminiumsalze enthalten sind. Während die Natur-Deos haut- und gesundheitsfreundlich sin, können sie doch nicht zu einer Verengung der Schweißdrüsen beitragen, wie aluminiumhaltige Produkte. Darum ist der Schutz gegen Schweißgeruch weniger effektiv und auch weniger lang anhaltend. Zunächst sollte man also lieber einmal probieren.

Darauf sollte man beim Kauf achten

Beim Kauf von Naturkosmetik sollte man möglichst genau darauf achten, was man kauft. Der Begriff ist nämlich nicht geschützt. Somit lohnt es sich, nachzuprüfen, auf welche Inhaltsstoffe bei einem bestimmten Hersteller verzichtet werden. Prüfsiegel, wie das Natrue und das BDIH-Siegel, sind stets die beste Art, um Qualitätsprodukte zu erkennen. Wer jedoch darüber hinaus auch auf vegane Produkte Wert legt, sollte nach dem grünen Vegan-Blumen-Siegel Ausschau halten.

1+

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here