Wenn es endlich wieder soweit ist und die Temperaturen auf dem Thermometer langsam, aber sicher steigen, können es Groß und Klein kaum noch erwarten, endlich wieder Zeit im Freien zu verbringen, unabhängig davon, ob der eigene Garten oder Terrasse dafür zur Verfügung steht oder ein nahegelegener Park oder See.

Damit den Kindern bei dem Aufenthalt an der frischen Luft nicht langweilig wird, braucht es natürlich auch das passende Spielzeug. In dem Bereich des Sommerspielzeugs lassen sich sowohl zeitlose Klassiker als auch neue Trends ausmachen. Einer besonders großen Beliebtheit erfreut sich beispielsweise bereits seit langer Zeit ein Trampolin im heimischen Garten. Das kann man ganz komfortabel unter trampolin-profi.de bestellen.

Welche Spielzeuge darüber hinaus im kommenden Sommer für große Freude sorgen werden, zeigt der folgende Beitrag.

Crossbocchia und Crossboule

Ein wahres Highlight unter den Sommerspielzeugen stellen zweifelsfrei die kleinen Boule-Säckchen dar, denn bei dem sogenannten Cross-Boule handelt es sich heute um eine überaus angesagte Trendsportart.

Die Boule-Kugeln zeichnen sich dadurch aus, dass sie überaus einfach gegriffen und geworfen werden können. Sie sind damit für Spieler aller Altersklassen perfekt geeignet. Außerdem kann mit ihnen nicht nur ein spannendes Boule-Spiel bestritten werden. Sie lassen sich ebenfalls problemlos nutzen, um Jonglieren zu lernen oder mit ihnen im Wasser zu spielen.

Ein besondere Beschaffenheit des Untergrundes ist für das Boule-Spiel dabei nicht nötig. Die Kugeln zeigen sich als sehr widerstandsfähig und robust, sodass sie über lange Zeit für uneingeschränkte Freude sorgen werden.

Das Ringwurfspiel 

Beim Spielen gleichzeitig die Konzentration, Motorik und Koordination schulen? Dies ist mit dem coolen Ringwurfspiel problemlos möglich. Dieses Sommerspielzeug lässt sich je nach Gartengestaltung im Garten fest installieren oder auch flexibel transportieren. Erhältlich ist es im Handel in vielen unterschiedlichen Varianten. Besonders schön zeigt es sich dabei in den Materialien Jute und Holz.

Der einzige erkennbare Nachteil des Ringwurfspiels besteht darin, dass besonders Kinder in jüngeren Jahren im Laufe der Zeit die Lust an dem Werfen der Ringe verlieren können. Gut geeignet ist es jedoch für Gruppen von Kindern in fortgeschrittenem Alter, die oft besonders großen Spaß an einem Turnier haben.

Das mobile Minigolf als Sommerspielzeug

Viele Menschen sind heute der Meinung, dass Minigolf nichts anders als ein Relikt aus den 1980ern-Jahren ist. Diese Auffassung lässt sich jedoch schnell widerlegen, wenn die Kleinen der Familie mit einem Minigolf-Schläger ausgestattet und auf die Bahn entsandt werden.

Es ist jedoch gar nicht zwingend nötig, für eine spannende Partie Minigolf die nächstgelegene öffentliche Bahn aufzusuchen – das spannende Spiel ist nämlich auch für zu Hause erhältlich. Dieses fällt dann zwar ein wenig kleiner und unprofessioneller aus, jedoch geht von einem mobilen Minigolf-Set ein großer Spielspaß für Groß und Klein aus. Benötigt wird lediglich ein flaches Rasenstück oder eine asphaltierte, ebene Einfahrt.

Das Federballspiel

Generell sind Kinder ab rund fünf Jahren in der Lage, Federball zu spielen. Einige von ihnen können mit dem Schläger jedoch auch schon früher gut umgehen.

Wann auch immer der richtige Zeitpunkt für das erste Federball-Match gekommen ist – dieses Spiel bereitet mit Sicherheit den größten Spaß. Nicht zu vernachlässigen ist außerdem, dass durch das Spiel die Ausdauer, die Konzentration und die Koordination geschult wird. Federball stellt damit nicht nur ein tolles Sommerspielzeug dar, sondern ebenfalls ein nützliches Sportgerät für Sport mit Kindern.

Ob zum Beispiel ein Trampolin für Kinder ein geeignetes Geschenk für den Kindergeburtstag ist, erfährst du in weiteren Artikeln von uns.

Foto: © alexei_tm@adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here